Traumatische Vergangenheit

KIRCHE Immer neue Missbrauchsfälle setzen die katholische Kirche unter Druck. Doch die reagiert hilflos und verstört. Jetzt fordert die Bundesregierung bedingungslose Aufklärung von den Bischöfen.

Über Jah­re hin plag­ten ihn Scham, Ver­un­si­che­rung, Wut. Dann hat Jörg D. am 17. Sep­tem­ber 2009 an den Papst ei­nen Brief ge­schrie­ben, vier Sei­ten über sei­ne Not: „Ich bit­te Sie um Hil­fe, in wel­cher Form auch im­mer.“

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2010.