»Wir müssen uns einmischen«

SPIEGEL-GESPRÄCH Renate Jaeger, 69, deutsche Richterin am Europäischen Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg, über die Grenzen des Grundgesetzes, den Streit um Sterbehilfe und Sicherungsverwahrung sowie ihren Dauerkonflikt mit Karlsruher Richtern und Berliner Politikern

Rich­te­rin Ja­e­ger

SPIEGEL: Frau Ja­e­ger, der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof für Men­schen­rech­te hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zum Quäl­geist für deut­sche Po­li­ti­ker und deut­sche Rich­ter ent­wi­ckelt. Be­fin­det sich die Bun­des­re­pu­blik in der Men­schen­rechts­fal­le?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 50/2010.