Liveschaltung ins Mäusehirn

MIKROSKOPIE Eine neue Generation hochauflösender Lichtmikroskope revolutioniert die Biologie: Erstmals können die Forscher auch molekulare Strukturen in lebenden Zellen beobachten.

Ste­fan Hell, Di­rek­tor am Göt­tin­ger Max-Planck-In­sti­tut für bio­phy­si­ka­li­sche Che­mie, hat zum Ge­burts­tag ein Mi­kro­skop be­kom­men. Sei­ne knapp fünf­jäh­ri­gen Zwil­lings­söh­ne ha­ben es ge­bas­telt, mit ei­ner Ta­schen­lam­pe als Licht­quel­le.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2010.