>

Das böse Genie

Joseph Goebbels schuf die Marke Hitler und ebnete den Nationalsozialisten den Weg zur Macht. Er unterwarf seine eigenen Weltsichten, seine Ehe und seine Kinder dem Schicksal seines „Führers“. Aber wie groß war der Einfluss des Propagandaministers im „Dritten Reich“? Eine neue Biografie erklärt das Verhältnis der beiden: Goebbels habe alles getan, um „Hitler zu gefallen“.

Demagoge Goebbels im Berliner Lustgarten 1934

Se­hen Sie hier:

Am Tag 1267 des Zwei­ten Welt­kriegs muss Jo­seph Go­eb­bels an die Front, an sei­ne Front. Sta­lin­grad ist ge­fal­len, das Afrikakorps na­he­zu auf­ge­rie­ben, die Be­völ­ke­rung in den deut­schen Städ­ten lei­det un­ter dem Bom­ben­ha­gel der Al­li­ier­ten. Und Ex­per­ten der Wehr­macht ha­ben er­rech­net, dass für den „End­sieg“ min­des­tens zwei Mil­lio­nen Sol­da­ten feh­len.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 47/2010.