Die Lehren der Geschichte

ESSAY Über den Missbrauch von Schuld Von Peter Schneider

Schnei­der, 1940 in Lü­beck ge­bo­ren, ist Ro­man­au­tor und Es­say­ist. Er ge­hör­te in den sech­zi­ger Jah­ren zu den Ak­ti­vis­ten der Stu­den­ten­be­we­gung. Sei­ne li­te­ra­ri­sche Kar­rie­re be­gann 1973 mit der Er­zäh­lung »Lenz«, in der er das Le­bens­ge­fühl nach der Re­vol­te be­schrieb. Zu­letzt er­schien von ihm das Buch »Re­bel­li­on und Wahn«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 43/2010.