Allein gegen alle

Als 1989 die Mauer fällt, jubeln die Deutschen in Ost und West. Doch die Großmächte sind alarmiert, wollen die Einheit verhindern oder zumindest hinauszögern. Bislang unbekannte Dokumente ermöglichen die Rekonstruktion des dramatischen Ringens hinter den Kulissen.

Sechs Wo­chen vor dem Fall der Mau­er sit­zen im Kreml zwei Men­schen zu­sam­men, die das Le­ben ken­nen. Die 63-jäh­ri­ge Mar­ga­ret That­cher, Toch­ter ei­nes Ko­lo­ni­al­wa­ren­händ­lers aus dem mit­tel­eng­li­schen Grant­ham, zähl­te einst als jun­ge Che­mi­ke­rin zu je­ner Trup­pe, die das Soft­eis er­fand. Nach ih­rer Hoch­zeit stu­dier­te sie Jura, wur­de Po­li­ti­ke­rin und ist nun bri­ti­sche Pre­mier­mi­nis­te­rin.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2010.