»Wir wissen nichts«

SPIEGEL-GESPRÄCH Der Genomforscher Craig Venter über ein Jahrzehnt Forschung am menschlichen Erbgut, den Irrglauben an die Allmacht der Gene und die Massenproduktion künstlicher Lebensformen

SPIEGEL: Herr Ven­ter, als die Eli­te der Gen­for­scher einst die Ent­schlüs­se­lung des mensch­li­chen Ge­noms be­trieb, da wa­ren Sie der gro­ße Feind. »Fran­ken­stein«, »Blut­sau­ger«, »Darth Ven­ter« und schlicht »Arsch­loch« wur­den Sie ge­nannt. War­um so viel Feind­se­lig­keit?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 26/2010.