>

AR­CHI­TEK­TUR

Ökologisch auf der Piste

Ein Ho­tel für Ski­fah­rer mit schlech­tem Öko-Ge­wis­sen hat der US-Ar­chi­tekt Mi­cha­el Jant­zen ent­wor­fen. Das ex­tra­va­gan­te „North Slo­pe Ski Ho­tel“ kann gänz­lich mit Son­nen- und Wind­ener­gie be­trie­ben wer­den. Auf dem Dach der Her­ber­ge sol­len nach dem Wil­len ih­res Schöp­fers acht Wind­tur­bi­nen an­ge­bracht wer­den. Die Süd­sei­te des Ge­bäu­des will Jant­zen mit fle­xi­blen Pho­to­vol­ta­ik-Zel­len be­de­cken. Die Zim­mer­fens­ter die­nen als Ven­ti­le, die Licht, Wär­me und Frisch­luft­zu­fuhr re­geln. Vom Dach des Ho­tels führt eine Ski­pis­te ab­wärts. In der Fahr­rin­ne kann im Som­mer Re­gen­was­ser ge­sam­melt wer­den. Soll­te die Strom­ver­sor­gung doch ein­mal knapp wer­den, müs­sen die Gäs­te ein­sprin­gen: Jede Be­tä­ti­gung an den Ge­rä­ten des haus­ei­ge­nen Fit­ness­raums wird un­mit­tel­bar ins Strom­netz des Ho­tels ein­ge­speist.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2010.