>

IN­STI­TU­TIO­NEN

Die Ambitionen der „1“

Bundesbank-Präsident Axel Weber macht sich Hoffnungen auf den Chefsessel der Europäischen Zentralbank. Er hat in der Finanzkrise an Statur gewonnen - aber auch abgehoben, sagen Kritiker im eigenen Haus. Und deren Zahl wächst.

Axel We­ber, 52, der Prä­si­dent der Deut­schen Bun­des­bank, kämpft zur­zeit mit drei ge­wich­ti­gen und ernst­zu­neh­men­den Geg­nern.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2010.