>

NA­TIO­NEN

Das Husten des Kanarien­vogels

Was passiert, wenn ein Land kurz vor dem Bankrott steht? In Island musste die Regierung abtreten, Banken wurden verstaatlicht, die Bürger werden auf Jahrzehnte verschuldet sein. Und danach? Beginnt das Experiment, sich selbst neu zu erfinden. Von Hauke Goos

Der Mann, dem Is­land den Traum vom feins­ten Land der Welt ver­dankt, steht in der Mit­te sei­nes klei­nen Bü­ros, das er an der Uni­ver­si­tät von Reyk­ja­vík hat, und macht sich für ei­nen Mo­ment ganz klein. Er möch­te jetzt ein Mann sein, dem die Ge­schich­te un­recht tat, ob­wohl er al­les rich­tig ge­macht hat.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2010.