>

KERN­ENER­GIE

Ein verfluchter Ort

Mit einem neuen Untersuchungsausschuss will die Opposition im Bundestag das geplante Atommüll-Endlager Gorleben zum Scheitern bringen - und damit die schwarz-gelbe Koalition in die Enge treiben. Verhandelt wird eine lange Geschichte des Tricksens und Täuschens.

Die Fahrt hin­un­ter in den Gor­le­be­ner Salz­stock dau­ert we­ni­ger als zwei Mi­nu­ten, und wenn sich 840 Me­ter un­ter Tage die Git­ter­tür des Auf­zugs öff­net, sieht es aus wie in ei­nem Mu­se­um für mo­der­ne Kunst.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2010.