>

SPD

Rolle rückwärts

Die Genossen debattieren wieder einmal über ihre Reformpolitik der vergangenen Jahre. Noch vor der NRW-Wahl will die neue Spitze den Parteilinken entgegenkommen.

Der Chef nimmt die Din­ge gern selbst in die Hand, also hat sich Sig­mar Ga­bri­el noch vor Weih­nach­ten an sei­nen Rech­ner ge­setzt und eine Power­point-Prä­sen­ta­ti­on ent­wor­fen. Auf der ers­ten Sei­te ist ein Ath­let im Start­block zu se­hen, dar­über steht: „Ar­beits­pro­gramm SPD-Par­tei­vor­stand 2010/​2011“. Das Bild soll für Auf­bruch ste­hen, für ei­nen Hauch oder auch nur die Il­lu­si­on von Zu­kunft. Der Sprin­ter schaut nach vorn, Ga­bri­el aber wird sich in die­sem Jahr erst mal mit der Ver­gan­gen­heit be­schäf­ti­gen müs­sen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 2/2010.