>

EN­ER­GIE

Der Höllentrip

Die Ökokatastrophe im Golf von Mexiko zeigt, wie hoch die Risiken der Offshore-Ölförderung sind. In immer größeren Meerestiefen setzen die Konzerne ihre Bohrer an, um der Erdkruste noch die letzten Barrel Öl zu entreißen.

Das Öl, das nun in röt­lich-brau­nen Schlie­ren den Golf von Me­xi­ko über­zieht, hat ei­nen lan­gen Weg hin­ter sich. Wer ihn nach­zeich­nen will, muss 1500 Me­ter tief in den Oze­an hin­ab­tau­chen, eine mäch­ti­ge Schlamm­schicht pas­sie­ren und an­schlie­ßend durch har­tes Salz sto­ßen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 19/2010.