>

LI­BY­EN

Eine unmögliche Familie

Misshandelte Dienstboten in Genf, Prügeleien in Paris: Der Clan der Gaddafis führt sich auf, als könne er sich im Westen alles erlauben. Und genau so ist es auch: Europa übt sich in Appeasement.

Es ist ein eher klein­ge­wach­se­ner, doch von sei­ner Grö­ße be­rausch­ter Mann, der ge­gen die Ber­ner Eid­ge­nos­sen in den Krieg zieht. Der Mann ent­wi­ckelt mit den Jah­ren ei­nen Hang zu flam­boyan­ten Uni­for­men und nennt sich selbst ei­nen Re­vo­lu­tio­när. Da­bei denkt er spät in sei­nem Le­ben vor al­lem dar­an, eine ei­ge­ne Dy­nas­tie auf­zu­bau­en, wird zum Ty­ran­nen und en­det als tra­gi­sche, von sei­nen Geg­nern ver­lach­te Ge­stalt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2010.