Der Linienrichter

Karrieren Seit zwei Jahren kämpft Felix Klein für die Bundesregierung gegen Judenhass. Seine scharfe Kritik am Historiker Achille Mbembe hat ihm Rücktrittsforderungen eingebracht. Wo liegen die Grenzen seines Amtes?
Von Julia Amalia Heyer

An­ti­se­mi­tis­mus­be­auf­trag­ter Klein am Ber­li­ner Ho­lo­caust-Mahn­mal: »Ei­gent­lich ein Wun­der«

An ei­nem Abend Mit­te Mai sitzt der An­ti­se­mi­tis­mus­be­auf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung in ei­ner Dach­ge­schoss­woh­nung in Ber­lin-Mit­te, vor ihm Spru­del und ein auf­ge­klapp­tes Note­book.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2020.