Im Kampfe

Karrieren „Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart hatte ehrgeizige Expansionspläne und wollte dafür Millionen von seinem Verleger Dieter von Holtzbrinck. Der warf ihn lieber raus.

Jour­na­list Stein­gart: Nir­gends Ge­fahr ge­spürt

Das Ende er­eil­te Ga­bor Stein­gart in Ham­burg, und es er­eil­te ihn schrift­lich. Es war der Mitt­woch der ver­gan­ge­nen Wo­che, Stein­gart war in den Nor­den ge­reist, weil er am nächs­ten Mor­gen vor Ma­na­gern des Ver­la­ges Gru­ner + Jahr re­den woll­te. Dar­über, wie man in di­gi­ta­len Zei­ten Er­folg ha­ben kann. Stein­gart, Her­aus­ge­ber und Ge­schäfts­füh­rer des „Han­dels­blatts“, sieht sich und sei­ne Zei­tung da durch­aus als Vor­bild.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 8/2018.