Für viele bedeutete das Projekt Hoffnung. Hoffnung auf besseren Boden, bessere Farmen oder Häuser. Viele Menschen haben von der Umsiedlung profitiert. Viele aber auch nicht.

Rund 15 der Fotografen wurden durch ihre Arbeit für die Farm Security Administration weltberühmt. Eine von ihnen ist Dorothea Lange. Viele ihrer Bilder wurden berühmt:

Anfangs waren es die Farmer, die fotografiert wurden. Die Menschen, die ihre Häuser verlassen mussten. Doch im Laufe der Zeit weitete sich der Blick der Fotografen.

Langsam verbesserten sich die Lebensumstände in den USA, auch durch den „New Deal“. 1944 schließlich wurde das Projekt eingestellt. Doch bis heute ist das Erbe des „New Deal“ spürbar.

Das Team

Autor und Schnitt Robert Ziffer-Teschenbruck

Fotoredaktion Matthias Krug

Motion Design Alexander Epp

Programmierung Tobias Hellwig

Redaktion Jens Radü

/