Fahnden nach den Ahnen

Genealogie Sie stöbern in staubigen Listen, fotografieren Grabsteine, lassen ihr Erbgut analysieren – Hobbyforscher auf Ururururopas Spur. Nie waren mehr Menschen auf der Suche nach ihren eigenen Wurzeln.

Ah­nen­for­scher Kra­cke: »Ein Hob­by, das süch­tig macht«

Irgend­wann zu den Zei­ten, als Jo­han­nes Gu­ten­berg am Buch­druck tüf­tel­te, muss der Bau­er San­der Upte Hur­lo eine Frau un­be­kann­ten Na­mens ge­schwän­gert ha­ben. Wäre dies nicht ge­sche­hen, gäbe es Timo Kra­cke nicht, der an ei­nem Abend im März fast 600 Jah­re spä­ter bei Ap­fel­schor­le und Salz­bre­zeln an sei­nem Ess­zim­mer­tisch sitzt, in Gan­der­ke­see, ei­nem Ort bei Bre­men.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2017.